Ungereimtes von Vau: Gedichte und Gedanken

Am Brunnen

Auf der anderen Seite

Auf in den Kampf

Aus der Sonne

Bald und noch

Berührt

Bescheidenes zum Frühling

Billig

Das hast Du Dir verdient

Das Kalb

Der Wind, der Wind

Die nächste Zeit

Durchreiche

Ekel

Erledigt

Ersatz

Fast alles beim Alten

Feuchtgebiete

Fragen über Fragen

Frederike

Füttere mich!

Gelassene Ruhe

Genüge

Golf

Hamburg, Paris, weiß

Hängenlassen

Helle Augen

Hochglanz

Jetzt

Jetzt auch

Jetzt ist der Regen wieder da

Kierkegaard

Korallenwelt

Liebe

Lied vom Wagen

Manchmal träume ich ...

März

Moderne Mystik

Montag

Nebensächlich

Neu

Oh, die Herren

Nostalgie

Opa ist die neue Operette

Parklandschaft

Recht auf Urlaub

Retro Ich

Rudelbildung

Schlehen

Schwerer Kopf und Tatort

Sex in der Wüste

Sonntag

Späte Einsicht

Still

Thesen von Heute

Überschrift

Um Gottes Willen!

Verläufe

Verstrickt

Vorwurf

Wanderlied

Was wahr war

Zwischen Pferdeapfelmarkt und Lungendeponie

“Manchmal träume ich von fränkischen Feldern” - gelesen von Peter Bieringer

Vau sucht für diese Gedichte einen Verlag. Interesse? Melden Sie sich.

Fotos, Texte, Bilder von vau - Hamburg